Archiv des Autors: gyrhAdmin

Schöne Ferien!

Foto: pixabay

Das Gymnasium Ritterhude wünscht allen Familien unvergessliche Sommerferien mit Sonnenschein, spannenden Erlebnissen und ganz viel Erholung.
Schule wäre ohne ein gutes Miteinander von Schülern, Eltern und Lehrern nicht möglich. Dafür bedanken wir uns herzlich und freuen uns auf das nächste Schuljahr.
Wir sehen uns am Donnerstag, 15. August 2019 wieder.

Sportfest am Moormannskamp

Höchstleistungen beim Weitsprung

Gewohnt sportlich startete das Gymnasium Ritterhude auch dieses Jahr wieder in die letzte Schulwoche vor den Sommerferien.
Während für die Jahrgänge 7-9 wieder ein Ballspieltag organisiert worden war, bei dem die Schülerinnen und Schüler ihr sportliches Talent unter anderem beim Hockey oder Fußball zeigen konnten, fand für die fünften und sechsten Klassen das mittlerweile schon traditionelle „Fittie“-Sportfest auf dem Sportplatz statt.
Vielen Dank an die Schülerinnen und Schüler der Klassen 2E und 3E für das Messen, Zählen, Rechnen und Urkundenschreiben. Durch ihre Unterstützung, hat alles reibungslos geklappt.
Dieses Sportfest besteht aus insgesamt 10 Stationen aus dem Bereich der Leichtathletik. Da wäre zum Beispiel die Station „Sprint“, bei der man so schnell wie möglich im Slalom zum Ziel rennen muss. Beim „Dreisprung“ gilt es, einen Parkour aus ausgelegten Reifen viermal zu durchlaufen beziehungsweise zu durchhüpfen. In die weißen Reifen muss man mit dem linken Fuß springen, in die blauen Reifen mit dem rechten Fuß. Außerdem muss man mit geschlossenen Beinen über etliche Blöcke aus Schaumstoff springen. Das hört sich vielleicht einfach an, aber man muss sich sehr konzentrieren, ob das rechte oder linke Bein dran ist.
So geht es auch bei den anderen Stationen um das typische Laufen, Werfen und Springen aus der Leichtathletik in etwas abgewandelter und spielerischer Form wie zum Beispiel beim Staffellauf, bei dem man Hand in Hand mit einem Partner in einer großen 8 laufen muss und nach der halben 8 den Partner wechselt.
Wir hatten mal wieder sehr viel Glück mit dem Wetter und hoffen, dass es genauso schön warm und sonnig die ganzen Sommerferien über bleibt!
(Bericht von Leander, 6G4)

Hier noch die Namen der Klassensieger:
5G1: Serafine, Theodor
5G2: Bente, Rik
5G3: Milana, Georg
6G1: Liv, Sebastian
6G2: Pia, Paul
6G3: Jette, Romeo
6G4: Ciana-Sophie, Luca

Jahrgangssieger in Jahrgang 5: Milana und Georg
Jahrgangssieger in Jahrgang 6: Ciana-Sophie und Paul

Abiturfeier am Gymnasium Ritterhude

Foto: pixabay

49 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Ritterhude erhielten im Rahmen einer kurzweiligen Feier in der Aula der Riesschule am vergangenen Donnerstag ihre Abiturzeugnisse, darunter 13 mit einer 1 vor dem Komma. Zwei weitere Schüler erreichten die Fachhochschulreife.
Michael Berg (kommissarischer Schulleiter) ließ sich in seiner Abiturrede von Albert Camus inspirieren. Rückblickend habe der letzte G8-Jahrgang zahlreiche Absurditäten des Schulsystems zu ertragen gehabt. Die Schülerinnen und Schüler hätten aber auch die Gelegenheit genutzt, Verantwortung zu übernehmen und sich für zukünftige Generationen im Sinne der Ethik von Hans Jonas einzusetzen.
Im Namen der Gemeinde Ritterhude gratulierte Michael Harjes. Heike Schumacher (Erste Kreisrätin beim Landkreis Osterholz) überbrachte die Glückwünsche des Schulträgers. Ferner sprachen Heike Burchard (Schulverein) und Ilka von der Heide (Schulelternratsvorsitzende) sowie zwei Schülerinnen des Abiturjahrgangs.

Umwelttag am Schulzentrum Ritterhude

„Manno, meine Eltern erlauben es mir noch nicht, dass ich mal nach Bremen zur Fridays for Future Demo fahren darf!“, hörte man etliche Kinder aus den unteren Jahrgängen unserer Schule. Deshalb waren die Schülerinnen und Schüler der 6G1 sofort begeistert von der Idee der Schülervertreter, am Freitag vor den Ferien – 28.6.2019 – einen Umwelttag an unserer Schule durchzuführen. So bot sich ihnen auch eine Gelegenheit zu zeigen, dass ihnen das Klima und die Umwelt am Herzen liegt. Alle Klassen konnten sich anmelden und eigene Ideen einbringen. Unter Federführung von Herrn Looden, unserem Sozialpädagogen, wurden viele Projekte koordiniert und organisiert. Verpflichtend für alle fanden in der dritten Stunde kurze Vorträge von Experten (z.B. von Fridays for Future und Greenpeace) statt, die Mut machten, sich im Alltag für die Umwelt einzusetzen. Bei diesem tollen Wetter wurden die Vorträge draußen vor der Cafeteria gehalten.
Alle teilnehmenden Klassen beschäftigten sich mit verschiedensten Themen. Unsere Klasse, die 6G1, hatte sich vorgenommen, Vogelhäuschen und Insektenhotels zu bauen. Außerdem wurden etliche Saat-Bomben hergestellt, die beim Wandertag in der kommenden Woche verteilt werden sollen. Mit riesigem Engagement wurden alle benötigten Utensilien von den Kindern organisiert. Zu Hause in den heimischen Werkräumen, bei Nachbarn und in der Verwandtschaft wurden Werkzeuge und Materialien zusammengetragen und Spenden gesammelt, mit denen im Baumarkt eingekauft werden konnte. Sogar eine große Kiste mit Laugenbrötchen wurde uns zur Verpflegung von einer Bäckerei gespendet.

Am heutigen Freitag wurde dann geschraubt, genagelt, geschliffen und gerollt. Auch hierbei konnten wir wieder auf tatkräftige elterliche Unterstützung zählen.
Vielleicht haben schon einige eins der elf Vogelhäuser gesehen, die auf dem Schulgelände an den Bäumen aufgehängt wurden? Für die Insektenhotels werden noch geeignete Plätze gesucht. Schließlich muss ein entsprechendes Nahrungsangebot, sprich viele blühende Blumen, in der Nähe vorhanden sein. Ein riesengroßes Dankeschön an alle, die auf verschiedenste Weise mitgeholfen haben, dass wir heute alle sehr zufrieden mit unserem Ergebnis nach Hause gehen konnten.