Fachbereich Latein

Themen in Sek. I und Sek. II

Im Fach Latein beschäftigen wird uns mit der Sprache der Römer, die der Sage nach ab 753 v. Chr. ihr Reich über den gesamten Mittelmeerraum hinaus ausdehnten. Die mehr als 2000 Jahre alten Texte sind auch heute noch Teil der Weltliteratur.
Die römische Sprache und Kultur breitete sich auch bis nach Deutschland aus, weshalb wir sogar im norddeutschen Raum noch auf antike Zeugnisse treffen. So finden sich nicht nur im Deutschen, sondern auch im Englischen und in den romanischen Sprachen (Portugiesisch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Rumänisch) Spuren des Lateinischen.

Latein ab Klasse 6

Am Gymnasium Ritterhude wird Latein ab der 6. Klasse vierstündig unterrichtet. Die Schülerinnen und Schüler erwerben die Fähigkeiten, lateinische Kultur und Sprache anhand von Übersetzungstexten zu erlernen. Der Unterricht findet dabei in deutscher Sprache statt.

Latein in der Oberstufe

Auch in der Oberstufe kann der Lateinunterricht vierstündig fortgesetzt werden. Wir bieten einen Kurs auf grundlegendem Niveau an, der mit der schriftlichen oder mündlichen Abiturprüfung beendet werden kann. In der Oberstufe beschäftigen wir uns mit antiker Originallektüre verschiedener römischer Autoren. Themen sind z. B. bedeutende Epen, politische Reden, verspielte Dichtungen, philosophische und historische Texte von Weltbedeutung, Mythen oder Ratgeber in Sachen Liebe. Für Unterricht und Klausuren ist daher ein Wörterbuch zugelassen.

Außerunterrichtliches Angebot

Zu Beginn des Lateinunterrichts unternehmen wir einen Ausflug nach Kalkriese ins Osnabrücker Land, um römische Spuren hautnah zu erleben. In der 10. Klasse findet eine mehrtägige Exkursion nach Trier statt, da dort auch heute noch viele Spuren der römischen Antike zu bewundern sind.

Zentrale Kompetenzen sowie Themen im Lateinunterricht

Im Fach Latein erwerben die Schülerinnen und Schüler in allen Jahrgangsstufen Sprach-, Text- und Kulturkompetenzen. Dabei beschäftigen wir uns in den einzelnen Jahrgangsstufen zentral mit folgenden Themen:
Jg. 6: Privates und öffentliches Leben
Jg. 7: Rom und seine Provinzen; griechisch-römische Mythen
Jg. 8: Gründung und Frühzeit Roms; Karthago und Rom
Jg. 9 und 10: Übergangs- und Originallektüre römischer Autoren
Oberstufe: Der Inhalt richtet sich nach den Themen, die vom Zentralabitur vorgegeben werden.

Bewertungskritierien

Die schriftlichen und mündlichen Leistungen werden im Fach Latein im Verhältnis 1:1 bewertet. Zu den schriftlichen Leistungen zählen die Klassenarbeiten (zwei pro Halbjahr). In diesen gibt es jeweils einen Übersetzungs- sowie Grammatikteil, die im Verhältnis 2:1 oder 3:1 gewichtet werden. Zu den mündlichen Leistungen zählen die mündliche Mitarbeit, Vokabel- und Grammatiktests, Kurzreferate, Gruppenarbeiten sowie die Mappenführung.

Stand: November 2018