Notbetreuung in den Osterferien

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

wie Sie den neuen Pressemitteilungen des Kultusministeriums entnehmen konnten, hat das Kultusministerium des Landes Niedersachsen beschlossen, dass auch während der Osterferien eine Notbetreuung für die Kinder der Jahrgänge 1 bis 8 im Zeitraum von 8 bis 13 Uhr anzubieten ist.

Die Notbetreuung dient dazu, Kinder aufzunehmen, deren Erziehungsberechtigte in sogenannten kritischen Infrastrukturen tätig sind.

Hierzu gehören insbesondere folgende Berufsgruppen:

• Beschäftigte im Gesundheitsbereich, medizinischen Bereich und pflegerischen Bereich,

• Beschäftigte im Bereich der Polizei, Rettungsdienst, Katastrophenschutz und Feuerwehr,

• Beschäftigte im Vollzugsbereich einschließlich Justizvollzug, Maßregelvollzug und vergleichbare Bereiche.

Die vorgenannten Berufsgruppen zählen in der aktuellen Situation zu den gesamtgesellschaftlich zwingend aufrechtzuerhaltenden Bereichen. Die Aufzählung ist nicht abschließend.

Sollten Sie für Ihr Kind eine solche Regelung auch in den Osterferien in Anspruch nehmen wollen, beantragen Sie bitte die Betreuung möglichst zwei Tage im Voraus per Mail über: sekretariat@gymnasium-ritterhude.de

Quelle: https://www.landesschulbehoerde-niedersachsen.de/themen/aktuell-coronavirus/informationen-zur-notbetreuung (zuletzt besucht am 24.03.2020)

Kostenlose digitale Lernangebote in Zeiten von Schulschließungen im Überblick

Der Deutsche Bildungsserver bietet Informationen zu kostenlosen digitalen Angeboten in einem aktuell zusammengestellten Dossier.

Die Übersicht ist nach Medien und Lernprogrammen für die Grundschule und für die weiterführende Schule unterteilt, die aufbereitet und vorgestellt werden:

https://www.bildungsserver.de/Digitales-Lernen-zuhause-12754-de.html

Über den Deutschen Bildungsserver: Der Deutsche Bildungsserver ist der zentrale Internet-Wegweiser zum Bildungssystem. Er bietet allen mit Bildung befassten Professionen und der bildungsinteressierten Öffentlichkeit Zugang zu hochwertigen, thematischen Informationssammlungen und Internetquellen – aktuell, umfassend und kostenfrei. Der Bildungsserver wird als Gemeinschaftsservice von Bund und Ländern vom DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation koordiniert.

Informationen zu Lernangeboten

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

die derzeitige Situation erfordert von allen Beteiligten ein umsichtiges und solidarisches Handeln. Aktuelle Anpassungen der Maßnahmen machen ein sicheres Vorgehen jedoch schwierig. Dies bezieht sich nicht nur auf die allgemeine Corona-Krise, sondern auch ganz explizit auf das Schul- und Bildungswesen.

Die Aussage des Kultusministeriums vom 13.03.2020 wurde dahingehend abgeändert, dass nun die Möglichkeit besteht, Lernangebote zu stellen, diese aber nach wie vor nicht bewertet und/oder überprüft werden dürfen. Zudem sollen sie keiner langen Nachbereitung bedürfen oder gar einen Vorgriff auf Unterrichtsstoff darstellen.

Wir sind als Schule angewiesen, in diesen Wochen, in denen der Schulbetrieb eingestellt ist, auch tatsächlich keinen Unterricht (auch nicht per online-Beschulung) stattfinden zu lassen.  Nichtsdestotrotz dürfen die Schüler*innen im häuslichen Selbststudium an Lernangeboten arbeiten. Persönliche Treffen von Lehrkräften mit Schüler*innen innerhalb und außerhalb der Schule sind untersagt.

Wo es zielführend und angebracht ist, werden die Fachkolleg*innen Lernangebote machen und diese für die Klassen bzw. Kurse auf IServ hochladen. Die technischen Voraussetzungen hierfür wurden bereits geschaffen, so dass klassen- bzw. kursweise ein Abrufen der Angebote möglich sein sollte. Die Angebote werden ebenfalls in einem Ordner im Sekretariat hinterlegt und auf telefonische Nachfrage (bis zum 26.03.2020) an Schüler*innen ohne Online-Zugang per Post verschickt. Andere Fächer können sich natürlich auch beteiligen und Lernangebote einstellen. Die Zeit der Osterferien ist dabei für alle zu beachten! Bitte beachten Sie, dass auch in unseren Reihen derzeit Erkrankungen (nicht Corona!) vorliegen und ggf. aus diesen und anderen Gründen einige Kolleg*innen keine Lernangebote hochladen werden. Es ist generell eine „kann“-Bestimmung und ich werde als Schulleiterin nicht entgegen den Anweisungen des Kultusministeriums handeln.

Durch den angeordneten Entfall aller Klassenfahrten und Schulausflüge bis zu den Sommerferien wird Unterrichtszeit frei und somit ebenfalls zur Kompensation beitragen. Für den Fall, dass weitere Lernangebote außerhalb der Schule genutzt werden sollen, bieten eine Vielzahl von Plattformen und Telemedien derzeit ihre Dienste umsonst an.

Nach derzeitiger Planung wird für die Oberstufe ein neuer Klausurplan erstellt und der Abgabetermin der Facharbeit wird auf den 28.05.2020 verschoben. Von Seiten der Behörde werden weitere Änderungen der Prüfungsbedingungen und/oder Bewertungskriterien ggf. rechtzeitig bekanntgegeben.

Das Kollegium hat sich zudem in Arbeitsteams zusammengefunden und arbeitet an Themen der Schulentwicklung. Ich bin davon überzeugt, dass die Zeit auch an dieser Stelle sehr sinnvoll genutzt wird und die frei gewordenen Kapazitäten die Entwicklung unserer Schule voranbringen werden.

Ich wünsche Euch, Ihnen und Ihren Familien eine gesunde Zeit und verbleibe mit herzlichen Grüßen

Silke Oetjen
Schulleiterin

Das Gymnasium Ritterhude informiert

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

auf Anweisung der Niedersächsischen Landesschulbehörde bleiben ab

Montag, den 16.03.2020 bis Freitag, den 17.04.2020

alle öffentlichen Schulen wegen der anhaltenden Gefährdung durch das Corona-Virus geschlossen, somit auch das Gymnasium Ritterhude.

Für weitere aktuelle Informationen verfolgen Sie bitte die offiziellen Meldungen der Niedersächsischen Landesschulbehörde, https://www.landesschulbehoerde-niedersachsen.de.

Zudem können Sie sich hier auf unserer Homepage über aktuelle Entwicklungen informieren.

Der Niedersächsische Kultusminister Herr Grant Hendrik Tonne hat am 13.03.2020 mitgeteilt, dass der Unterricht vom 16.03. bis 17.04.2020 entfällt, d.h. es wird kein Ersatzunterricht (online o.ä.) stattfinden. Wir empfehlen dennoch, dass die Schülerinnen und Schüler die unterrichtsfreie Zeit sinnvoll nutzen.

Von Montag, 16.3. bis Freitag, 17.4.2020 findet eine Notbetreuung in kleinen Gruppen für die Schuljahrgänge 5 bis 8 in der Zeit von 8:00 bis 13:00 Uhr statt. Die Notbetreuung dient dazu, Kinder aufzunehmen, deren Erziehungsberechtigte in sogenannten kritischen Infrastrukturen tätig sind, wie beispielsweise im Gesundheitsbereich oder bei der Polizei. Wer eine Notbetreuung in Anspruch nehmen muss, meldet seine Tochter/seinen Sohn bitte mit Angabe des Namens und der Klasse bei der Schule über folgende Mailadresse an: sekretariat@gymnasium-ritterhude.de. Für die Notbetreuung wird derzeit keine Schülerbeförderung angeboten. Bitte informieren Sie sich zu diesem Thema auf den Seiten des Landkreises Osterholz. In den Osterferien wird aufgrund der besonderen Situation ebenfalls eine Notbetreuung zu den o.g. Bedingungen angeboten.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien eine gesunde Zeit.

Silke Oetjen, Oberstudiendirektorin