Adventszeit am Gymnasium Ritterhude

„Ohje, nicht noch ein Test oder eine Klassenarbeit“, stöhnen vielleicht einige Schülerinnen und Schüler im Dezember. Leider geht es manchmal nicht anders – der Lernstoff muss schriftlich abgefragt werden. Besonders kribbelig sind sicherlich die besten Vorleser der 6. Klassen, die am Donnerstag den Sieger auf Schulebene ermitteln.
Trotz aller Aufregung bleibt aber hoffentlich auch Zeit für besinnliche und lustige Momente. In den jüngeren Klassen findet der Wettbewerb um das am schönsten dekorierte Klassenzimmer statt. Und am Freitag, den 6. Dezember ist die gesamte Schule gemeinsam mit der HRS im Nikolaus-Grußkarten-Fieber. Diese Aktion wird wie immer von den Konfliktlotsen gestaltet. Dann stehen schon bald die Weihnachtsferien vor der Tür. Der Unterricht am Freitag, 20. Dezember geht für alle nur bis 12.30 Uhr. Und dann heißt es: „Fröhliche Weihnachten und bis zum Wiedersehen am Dienstag, 7. Januar 2020.“

Franzosen zu Gast in Ritterhude

Die Schülerinnen und Schüler unserer französischen Partnerschule aus Val-de-Reuil sind derzeit noch bis zum 12. Dezember in Ritterhude zu Gast. Die Fachschaft Französisch hat ein reichhaltiges Programm auf die Beine gestellt, das von einer Führung durch die Ries-Gebäude in Ritterhude über eine Stadtrallye in Bremen bis zu einer Fahrt nach Hamburg reicht. Sportlich wird es sicherlich im Paradice und im Jumphouse zugehen. Am Wochenende können die gastgebenden Familien dann individuell entscheiden – mehr Sightseeing oder lieber gemütliches Adventskaffeetrinken zu Hause oder die Kombination aus beidem?

Öffnungszeiten unserer Bibliotheken

Seit einigen Wochen ist die Bibliothek am Moormannskamp nun auch am Donnerstag besetzt. Das bedeutet, dass unsere Schülerinnen und Schüler an beiden Standort in der Regel an allen Schultagen Bücher ausleihen, recherchieren, lernen und ausruhen können. Einzelne Schließtage werden per Aushang bekannt gegeben. Danke an die Helferinnen, die dieses tolle Angebot möglich machen.

Besuch im buddhistischen Zentrum

Buddhistisches Zentrum

Die Religionsschüler des 9. Jahrgangs besuchten auch in diesem Jahr wieder das buddhistische Zentrum am „Stern“ in Bremen. Johannes, aktives Mitglied der Gemeinschaft, erläuterte zunächst zentrale Elemente der buddhistischen Lehre der Karma Kagyü Linie. So erfuhren die Schülerinnen und Schüler mehr über den Glauben an die Wiedergeburt, über den Begriff des Karma und über das Nirwana. Auch Rückfragen durften gestellt werden, z.B. „Ist jeder Buddhist Vegetarier?“ oder „Ist eine Krebserkrankung für Buddhisten das Ergebnis schlechter Taten in einem vergangenen Leben?“ Zum Abschluss wurde eine kurze Meditation angeboten.